Arbeitsrecht
Der Arbeitsvertrag
  • Sie benötigen keine Arbeitserlaubnis, um in Deutschland arbeiten zu können, wenn Sie Staatsbürger eines Landes aus dem Europäischen Wirtschaftsraum
  • Als Grenzgänger benötigen Sie keine Aufenthaltserlaubnis.
  • Ihr Arbeitsverhältnis unterliegt den Bestimmungen des deutschen Arbeitsrechts (sofern Ihr Arbeitsvertrag nicht anderes vorsieht).
Das deutsche Recht unterteilt die Arbeitnehmer in drei Gruppen:
  • die Arbeiter
  • die Angestellten
  • die leitenden Angestellten

Die Unterschiede zwischen Arbeitern und Angestellten treten immer weniger deutlich zutage, leitende Angestellte hingegen haben einen besonderen Status, insbesondere hinsichtlich ihrer Sozialversicherung und ihrer Arbeitszeit.

Sie haben einen Minijob

Définition

Eine Beschäftigung wird dann als Minijob betrachtet, wenn das monatliche Einkommen aus dieser Arbeit 450 € nicht übersteigt. Bei dieser Art von Arbeitsverhältnis zahlt der Arbeitgeber einen Pauschalbetrag von 30,99 % an Abgaben an die Minijob-Zentrale, die Deutsche Rentenversicherung Knappschaft-Bahn-See.

Diese Abgaben setzen sich zusammen aus 13 % Krankenversicherungspauschale, 15 % Rentenversicherungspauschale und 2 % Pauschale für Steuern und 0,99% für andere Abgaben

Minijobs in Haushalten
Die Beitragspauschale für den Arbeitgeber ist niedriger (5 % für die Krankenversicherung, 5 % für die Altersversicherung, 1,6 % für die Unfallversicherung, 2 % für die Steuern und 0,84 % im Krankheits- und 0,3% Mutterschaftsfall…

Altersversicherung und Minijob

Alle Arbeitnehmer, die im Rahmen eines Mini-Job eingesetzt werden, unterliegen zur Rentenversicherung.

Der Arbeitgeber muss eine Pauschale von 15 % an die Minijob-Zentrale zahlen, wodurch minimale Rentenansprüche entstehen. Ein Lohnrentenbeitrag von 3,7% wird zusätzlich vom Arbeitgeber abgezogen hinzugefügt. Für Mini-Jobs die zu Hause ausgeübt sind, ist der Mindestanteil des Beitrags der Mitarbeiter € 3,98 (2015).

Der zusätzliche Lohnrentenbeitrag (Arbeitnehmerbeitrag ) ermöglicht es den Arbeitnehmern, die seit 2013 beigetragen haben,  eine höhere Rente zu bekommen, und die vollen Rechte auf Altersversicherungsleistungen zu profitieren, zum Beispiel bei der Rehabilitation oder im Falle einer Behinderung.

Es besteht eine Möglichkeit von der obligatorischen Rentenversicherung befreit werden; Dazu müssen Sie Ihren Arbeitgeber informieren. Prüfen Sie, ob Sie dabei keine Rechte. Z.b. Verlust des Rechts auf eine Rehabilitierungsmaβnahme oder auf eine Invalidenrente.

Hinweis für den Rentner: Die Empfänger von Vorruhestands- und voller Invalidenrente können im Rahmen der Ausübung eines Mini-Jobs  450 € gewinnen ohne Verringerung oder Beseitigung ihrer Rente.

Wenn sie einen Mini-Job ausüben, sind die Rentner von der obligatorischen Rentenversicherung befreit.

Steuern

Die Steuern stellen 2 % des Pauschalbeitrags dar.

Achtung: Für Minijobs fällt in Deutschland normalerweise keine Lohnsteuer an, Sie müssen Ihr Arbeitsentgelt aber zusammen mit allen Einkünften, die Sie in Frankreich erhalten, dem französischen Finanzamt anzeigen (wenn Sie Ihre Steuern in Frankreich zahlen). Im französischen Recht gibt es keine Minijobs.

„Minijobber“ haben Anspruch auf Feiertage, Urlaub (der nach Anzahl der Arbeitstage berechnet wird) und Mutterschaftsgeld.

Für nähere Auskünfte können Sie sich an die Eures Berater anwenden oder die Broschüre “Mini- et Midijobs” auf die Internetseite der Arbeitskammer des Saarlandes lesen. Diese Broschüre wurde ins Französische übersetzt in Zusammenarbeit mit dem CRD EURES Lorraine.