Muster im Hintergrund Muster im Hintergrund
Suche

Menü

Menü

Finden Sie uns auf

Inhaltsverzeichnis :
-- Inhaltsverzeichnis --

Die einschreibung

Mise à jour le 21/12/2022

Die Liste der Hochschulen einsehen

Die Website des Ministeriums für Bildung, Hochschulwesen und Forschung enthält eine Liste der Hochschulen – Universitäten wie Fachhochschulen: www.enseignementsup-recherche.gouv.fr

Konsultieren Sie auch die Website der Nationalen Informationsstelle für Unterricht und Berufswesen (ONISEP), www.onisep.fr

Eine Bewerbung einreichen

Einschreibung im ersten Abschnitt

Bewerber aus der Europäischen Union, aus dem Europäischen Wirtschaftsraum (EWR), aus Andorra oder aus der Schweiz (in Frankreich lebend oder nicht)

Wenn Sie sich für die Hochschulausbildung in Frankreich im 1. Studienjahr einschreiben möchten, müssen Sie sich im Jahr zuvor ebenso wie die französischen Studierenden auf der Website des Ministeriums für Bildung APB (Post-Abitur-Zulassung) einschreiben: www.admission-postbac.fr

Das Verfahren ist verpflichtend für die Einschreibung in den meisten Studiengängen und folgt einem genauen Zeitplan: Einschreibung ab Ende Januar, Zusammenstellung und Übersendung der Bewerbungsunterlagen, administrative Anmeldungen bei den Hochschuleinrichtungen. Über die Website kann man sich ebenfalls über die bestehenden Ausbildungen informieren.

Für die Oberschulen oder privaten Schulen erfolgt die Einschreibung direkt bei den Einrichtungen.

Achtung: Auch wenn die Einschreibungen über eine einheitliche Website vorgenommen werden, sind die Aufnahmemodalitäten von Ausbildung zu Ausbildung sehr unterschiedlich:

  • Hinsichtlich des Abiturs ist die Universität nicht sehr streng bei der Auswahl, ausgenommen die Organisation von Sprachtests. Jeder Studierende kann sich an einer Universität einschreiben.
  • Für Ausbildungen mit strenger Auswahl empfiehlt es sich, sorgfältig die Rubrik „en savoir plus/mehr erfahren“ auf der „Admission-postbac“-Website zu lesen.

BTS, DUT: Aufgrund der Vorschriften kann in einigen Fällen der Zugang zur Ausbildung abhängig von Ihrer früheren schulischen Laufbahn beschränkt sein.

Ingenieurausbildungen, Architektur- und Handelsschulen sowie Kunsthochschulen: Auch wenn die Anmeldung über die „Admission-postbac“-Website läuft, variieren die Einschreibebedingungen je nach Art der Hochschulreife und Staatsangehörigkeit. Die Zulassung kann nach Aktenlage oder anhand eines Gesprächs oder einer schriftlichen Prüfung erfolgen.

Medizin: Das PACES (Gemeinsames Erstes Jahr für Gesundheitsstudiengänge) an der medizinischen Fakultät ist der allgemeine Zweig zur Absolvierung eines Medizinstudiums (wie auch für Pharmazie, Zahnmedizin, Hebammenausbildung, Bewegungstherapie, Ergotherapie, Psychomotoriktherapie, medizinisch-technischer Radiologieassistent). Die Einschreibung erfolgt über die Website www.admission-postbac.fr

Für die Zulassung zu medizinischen Studiengängen nach dem 1. Jahr müssen die Bewerber entsprechend dem gewählten Studiengang nach dem Numerus Clausus eingestuft werden (am Ende des ersten Studienjahres stattfindet).

Der Zugang zu vielen Schulen (vor allem im paramedizinischen Bereich) ist durch eine Aufnahmeprüfung beschränkt.

Bewerber, die nicht aus einem Land der Europäischen Union (EU), dem Europäischen Wirtschaftsraum (EWR), aus Andorra oder der Schweiz stammen.
Sie haben Ihren Wohnsitz in einem Land, wo das Verfahren der Zentren für ein Studium in Frankreich (CEF) existiert.

Das CEF-Verfahren (Zentrum für ein Studium in Frankreich)*

Für eine bestimmte Zahl von Ländern auf er Welt (31) ist die Behörde Campus France Vermittlungsstelle für Einschreibungen in der Hochschulausbildung. Auf der Website der Behörde www.campusfrance.org können ausländische Studierende Informationen über das Studium in Frankreich finden (Ausbildungen, Beihilfen, Unterkünfte…) und in einem persönlichen Bereich Fragen stellen.

Die Einschreibungen
Bei Ländern, in denen das CEF-Verfahren existiert, muss die Einschreibung für die meisten Ausbildungsgänge (einige sind nicht betroffen, die Einschreibung erfolgt direkt bei den Einrichtungen: konsultieren Sie die Campus France-Website) unbedingt über die Campus France-Website vorgenommen werden.

Formalitäten für den Antrag auf vorläufige Zulassung: Ausfüllen des dossier blanc

  • Ein Antrag auf vorläufige Zulassung (DAP), bezeichnet als dossier blanc für im Ausland wohnhafte Bewerber, muss von der Campus France-Website heruntergeladen und ausgefüllt werden. Über die Website muss eine bestimmte Zahl an Dokumenten zusammen mit einer offiziellen Übersetzung ins Französische übermittelt werden. Für die Einschreibemodalitäten und -fristen ziehen Sie die Campus France-Website  zurate.
  • Wenn die Zulassungsbestätigung vorliegt, findet die administrative Einschreibung nach der Ankunft in Frankreich in der Bildungseinrichtung statt.
Sie haben Ihren Wohnsitz in einem Land, wo das CEF-Verfahren nicht existiert.

Die Einschreibungen
Der Antrag auf vorläufige Zulassung (DAP) muss zusammen mit Dokumenten in offizieller Übersetzung ins Französische beim diplomatischen Dienst Ihres Wohnortes eingereicht werden. Dieses besondere Verfahren beginnt im Januar jedes Jahres und folgt einem sehr strengen Zeitplan. Informationen sind auf der Campus France-Website zu finden.

Einschreibung im zweiten Abschnitt

Bewerber aus der Europäischen Union

Ab dem Bachelor werden sämtliche Einschreibungen nicht mehr über die „admission-postbac“-Website vorgenommen, sondern nach Aktenlage oder Ablegen einer Prüfung. Um sich zur Fortsetzung Ihres Studiums an der Universität Ihrer Wahl zu bewerben, müssen Sie ein Antragsdossier an die jeweiligen Universitäten schicken. Die meisten bietet eine Rubrik „Einschreibungen“ auf ihrer Website an, wo man ein Formular zum Ausfüllen herunterladen kann, worin die beizufügenden Dokumente aufgeführt sind (Ergebnisse des Abiturs, des Post-Abitur-Zeugnisses, Empfehlungs-/Motivationsschreiben, usw.).

Bewerber aus Nicht-EU-Ländern

Wenn Sie Angehöriger eines Campus France-Landes sind, erfolgt die Einschreibung online über den Campus France-Bereich Ihres Landes. Kommen Sie nicht aus einem Campus France-Land, müssen Sie sich direkt an die jeweilige Universität wenden.

Diese Formalitäten werden zumeist im Zeitraum von Januar bis April abgewickelt.

Die Einschreibegebühren

Diese sind bei den Universitäten nicht hoch. Sie werden vom Staat festgesetzt und steigen mit dem Studienniveau. Für das Jahr 2014-2015 belaufen sie sich auf 184 € pro Jahr bis zum Bachelor-Niveau, 256 € für das Master-Niveau und 610 € jährlich für einen Ingenieurstudiengang.

*Die Centres pour les Études en France (CEF), Niederlassungen im Ausland für die Aufnahme von Studierenden, die ein Studium in Frankreich planen, wurden im Jahr 2005 eingerichtet. 2007 wurden sie in Campus France-Zentren umbenannt.

Eine Frage?

Eine Frage zur Grenzgängerarbeit. Unser Team von Juristen steht Ihnen gerne zur Verfügung, wenn Sie Informationen zum Arbeitsrecht, zur Sozialversicherung oder zur Besteuerung von Grenzgängern benötigen.

Kontakt